Anfang der siebziger Jahre übersiedelte Günter Limbeck, der Sohn des Firmengründers, den Betriebsstandort nach Wien Simmering.

In diese Zeit fällt auch die Spezialisierung auf ausgewählte Produktgruppen.

Neben dem chirurgischen Instrumentarium für fast alle Disziplinen wurden Medizinprodukte für die Sterilisation in das Lieferprogramm aufgenommen. Auch neuen Trends in der Anästhesie und Intensivmedizin wurde mit passenden Produkten Rechnung getragen.

Die eingeschlagene Richtung - weg vom Allrounder für Medizinprodukte - zum Handel mit medizinischen Spezialartikeln eröffnete dem Unternehmen neue Absatzmöglichkeiten in Krankenanstalten.

Die folgenden Jahrzehnte waren geprägt durch einen kontinuierlichen Aufbau.

Anfang der neunziger Jahre wechselte die Geschäftsleitung an den heutigen Firmeninhaber.

Das Lieferprogramm wurde mit neuen Produkten für die interventionelle Radiologie, Endoskopie, Urologie und Gynäkologie erweitert. Immer mehr Kunden aus ganz Österreich schenkten dem Unternehmen ihr Vertrauen.

Der jüngste Umbau des Firmengebäudes bietet für die kommenden Jahre die Voraussetzungen, um auch weiterhin unseren Kunden die gewohnte Qualität aus dem Hause LIMBECK gewährleisten zu können.

Diesen Weg, den wir bis heute erfolgreich beschreiten, werden wir auch in der Zukunft weiterführen.